Es ist besser,
Brücken zu bauen als Mauern.
- Sprichwort -

Ablauf einer Mediation

Der erste Schritt zu einer Mediation ist ein Vorgespräch, in dem geklärt wird, was die Beteiligten von dem Verfahren erwarten, ob sich die Mediation für den konkreten Konflikt eignet und wer an dem Verfahren beteiligt werden sollte. Die Parteien und der Mediator erarbeiten gemeinsam einen Mediationsvertrag, in dem die Verfahrensregeln festgelegt werden. Der weitere Verlauf der Mediation gliedert sich typischerweise in:

Themen- und Informationssammlung
Worum geht es?
Welche Punkte sollen in der Mediation geklärt werden?
Pfeil nach rechts
Interessenklärung
Welche Interessen habe die Parteien zu den jeweiligen Themen?
Was wollen sie erreichen?

Pfeil nach rechts
Bewertung und Auswahl der Lösungsoptionen
Welche Lösungsoption dient den Parteien am ehesten? Ist sie rechtlich und tatsächlich durchsetzbar?
Pfeil nach rechts
Sammlung von Lösungsoptionen
Welche Lösungsmöglichkeiten sind denkbar um den Interessen der Partein gerecht zu werden?

Pfeil nach rechts
Abschluß einer Mediationsvereinbarung,
Umsetzung